Wagen altern

Beim Altern von Loks und Wagen benötige ich relativ wenig Material. Auch hier habe ich mich von Anfang an bemüht ohne Airbrush zu arbeiten. Und mit den heutigen Farben und Materialien geht das auch. Mein benötigtes Material ist auf nebenstehendem Bild ersichtlich.

Als erstes bringe ich mit einem ganz normalen Wasserfarbpinsel etwas Vallejo Farbe « hellgrau» auf Wagendach und Wände. ( Halt Stück für Stück ) In diese Farbe mische ich je nach Stärke der Alterung etwas Kremer Pigmente «Schmutz» Dieselben Pigmente verwende ich auch bei den Felsen. Bevor die Farbe antrocknet, verwische ich diese mit einem breiten weichen Pinsel bis mir die Stärke der Alterung gefällt. Auf nebenstehenden Bildern sieht man noch die Originalfarbe von Dach und Wänden. Zuletzt wische ich noch relativ fest und schnell mit dem super weichen Friseurpinsel ( auf Bild 1 ganz rechts ) über die Flächen. So verteile ich die Farbe so fein als wäre es mittels Airbrush aufgetragen. Und der grosse Vorteil des weichen Pinsel ist, dass die Gefahr feine Teile abzureissen relativ gering ist. Na ja, unter das Rastermikroskop darf man schon nicht. 😊 😊 Anschliessend lasse ich alles gut durchtrocknen.

Das Messingmodell des gelben Schotterwagens wurde genau gleich gealtert wie der blaue BEMO Güterwagen. Da dieser Wagen eine Schotterladung bekommt sieht man innen noch das Originale gelb. Wie der Wagen 1 Stunde nach Auslieferung noch aussah.

So entstand die Schotterladung …. Etwas Styropor in der Grösse des Wagens zurechtgeschnitten und mit Schotter beklebt. Fertig. Die Spezialisten welche natürlich die Ladungen hin und her schieben, sollten das Innere des Wagens auch altern.

Die Rostflecken auf dem Dach ( dasselbe gilt auch für Rostspuren an den Drehgestellen ) entstehen mit einem stumpfen Pinsel und den Alterungssets von «Tamia weathering master»

Diese Farben, sowie viele Pinsel und andere nützliche Dinge beziehe ich bei «Suter in Meggen» welcher einen exzellenten Lieferservice anbietet. Und der die Dinge die in seiner Webseite aufgeführt sind auch wirklich lagernd hat.

Das darf auch einmal erwähnt werden , denn da habe ich schon anderes erlebt.

Unten seht Ihr ein paar Bilder meiner gealterten und beladenen Wage. Auch hier muss ich sagen ich habe keine genaue Ahnung der Ladevorschriften aber ein Wagen mit Güter drauf ( für Güter die Bahn ) schaut doch allemal besser aus als ein leerer und blanker Güterzug welcher grad durch die Waschanlage gezogen wurde ( siehe letztes Bild)

Und die Meinung ein gealterter Wagen könne nicht mehr verkauft werden??!! Na ja ich betreibe mein Hobby in erster Linie für mich und nicht für die Erben.

Beispiele